History

Die Mitte 2007 ursprünglich aus reiner Lust am experimentellen Ergebnis entstandene Zusammenarbeit nahm in der Folge  rasch an Tempo auf.

Anfang des Jahres 2008 war „Fashion-Food“ bereits Bestandteil einer Folge von „Germany`s Next Top-Model“. Nur wenig später zeigte der „Collection Rolf Heyne-Verlag“ Interesse an „Fashion-Food“. Im September 2008 präsentierte der renommierte Verlag einen opulenten Bildband im Schuber.

Ebenfalls ein großer Erfolg:  Das NRW-Forum in Düsseldorf zeigte im September 2008  „Fashion-Food“ als Fotokunstausstellung.

Mitinitiator der avantgardistischen Fotoausstellung war Helge Achenbach von Deutschlands ältester Kunstberatungsagentur „Achenbach Art Consulting“. Der ausgewiesene Kunstkenner und Restaurantbesitzer: „Eigentlich wollte ich im Salzburger Hangar-7 ja nur lecker essen. Dann sah ich die jüngsten Arbeiten von Roland Trettl und Helge Kirchberger und war unmittelbar begeistert. Mit diesen Kunstfotografien kann man ein internationales Publikum begeistern.“

Durch Achenbachs Empfehlung kam für Roland Trettl und Helge Kirchberger auch der Kontakt zum Photolabor Grieger in Düsseldorf zustande. Das Photolabor gilt  weltweit als Mekka der Szene, zum Kundenkreis gehören Spitzen-Künstler vom Format eines Andreas Gursky.

HOME

Advertisements