Die Idee

Natürlich tut man sich mit schwarz lackierten Schweineköpfen ein bisschen schwer. Zumindest dann, wenn man sich beim Canon Pro Fashional Photo Award um den besten Mode-Schuss bewirbt. Die Aufgabenstellung des Wettbewerbs: Alles was Mode ausmacht. Teilnahmeschluss: Mitte Juli 2007 Etwa um diese Zeit herum intensivierte der Salzburger Spitzenfotograf Helge Kirchberger seine Arbeit mit dem Salzburger Hangar-7.

Anfänglich für die umfassende Porträtierung der dort monatlich einkehrenden Gastköche aus aller Welt verantwortlich, wurde Kirchbergers einfühlsame Fotosprache auch immer stärker für die Food-Fotografie des einzigartigen Ikarus-Restaurant-Konzeptes herangezogen. Ganz klar, dass in diesem Rahmen auch die Zusammenarbeit mit Ikarus-Executive-Chef Roland Trettl immer intensiver wurde.

Helge Kirchberger versteht sich nicht nur als außergewöhnlicher Fotograf mit dem Blick für das Besondere, sondern auch als Kontakt pflegender Netzwerkler. Für eben diesen Netzwerkler lagen die Fragen auf der Hand: Warum nicht mal den Canon Pro Fashional Photo Award ganz anders angehen? Warum nicht mal Fashion völlig neu interpretieren? Warum nicht mal Food zur Fashion drapieren? Warum nicht die frisch gewonnenen Beziehungen zur Food-Szene nutzen, um völlig neue Fashion-Fotos zu arrangieren?

Wo ist Trettl? Urlaub auf Mallorca? Gut, dann ein schneller Anruf, die Idee vorstellen –

„Machst du mit?“ Roland Trettl gibt den Coolen: „Überleg ich mir mal. Ich meld mich.“ Und der Mann hielt Wort – exakt zwei Minuten später: „Wirklich tolle Idee. Die hat Schwung, da bin ich dabei.“

Das Team Fashion und Food hatte sich gefunden. Salzburg im Juni 2007, „Cafe Glockenspiel“, ein erstes Brainstorming. Wie lassen sich zwei proppenvoll gepackte Terminkalender synchronisieren? Woher kommen die Modells? Welche Requisiten bräuchte man? Welche Lebensmittel wären überhaupt Fashion-tauglich? In diesem Augenblick erschallt das Glockenspiel des nahen Doms.

„Das wär`s doch. Eine Abendmahlszene – die zwölf Jünger dargestellt von schwarz lackierten Schweineköpfen…“.

Roland Trettl, mittlerweile auf Betriebstemperatur… Helge Kirchberger nickt verhalten – wer will denn eine so junge Partnerschaft schon in den Anfängen durch krassen Widerspruch belasten.
Was letztendlich aus dem Canon Pro Fashional Photo Award wurde? Sagen wir es mal so: Die spontane Idee mit den schwarz lackierten Schweineköpfe zeigte, dass vielleicht bei allem noch ein wenig Feintuning vonnöten war….

HOME